Förderprojekte

Geförderte Vereine und Projekte

RSG Langenhagen

(Rollstuhlsport in der Region Hannover)

http://www.rsg-langenhagen.de/

 

Violetta - Hannover

(Verein gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und jungen Frauen)

http://www.violetta-hannover.de/


Handicap International
(Prothesen für Opfer des Syrienkrieges)

www.handicap-international.de


Kinderschutz-Zentrum in Hannover
(Gegen körperliche und psychische Gewalt gegenüber Kindern)

www.ksz-hannover.de

Wie wir helfen

Die Schulklassen sammeln Spenden und bringen die Spenden mit zur Kasse an das Maschsee Nordufer. Jedes Jahr werden tolle Projekte mit Spenden bedacht. Unter dem Motto "Wir wandern für den andern" laufen die Kinder um den Maschsee. An über 70 Ständen können die Kinder Spaß haben, aber auch viele Dinge dabei lernen. Kinder lernen Solidarität, Hilfsbereitschaft und den Austausch der Kulturen.

 

sehen, hören, fühlen, riechen, schmecken

 

Es gibt kostenlos Äpfel, Apfelsaft, Wasser, Eis, Suppe usw. für die Kinder.

 

Viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die Aussteller sowie Sponsoren setzen sich für den Weltindertag in Hannover ein. Dieser Tag im Jahr ist nur für die Kinder da.

Herzlichen Dank an alle Kinder für Eure so wichtige Hilfe und natürlich auch an alle Lehrerinnen, Lehrer und Begleiter!

Wo wir helfen

Kindermuseum Zinnober, Hannover

Die Ausstellungen des Kindermuseum Zinnober laden zum Mitmachen ein und werden zum sinnlichen Erlebnis.

http://www.kindermuseum-hannover.de

 

Violetta, Hannover

Fachberatungsstelle für sexuell missbrauchte Mädchen und junge Frauen

http://www.violetta-hannover.de

 

Ärzte ohne Grenzen, Berlin

Ärzte ohne Grenzen trägt dazu bei, medizinische Hilfe für Menschen in Not zu leisten und ihr Leid zu lindern, wenn durch Naturkatastrophen oder durch Menschen verursachte Krisen die lokalen Gesundheitsstrukturen nicht mehr greifen.

https://www.aerzte-ohne-grenzen.de

 

Nothilfe für die Nepal Erdbebenopfer

Durch das zweitstärkste Erdbeben in Nepal (Stärke 7,2) am 12. Mai 2015 und ein starkes Nachbeben starben 148 Menschen, darunter auch 2 Deutsche. Durch das Haupt- und die vielen Nachbeben starben insgesamt knapp 8.800 Menschen an den Folgen der Beben, rund 22.300 wurden verletzt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Weltkindertag Hannover e.V. | powered by MediaStudios24